Preview auf die Schweizer Festivals im Sommer 2017

Der Sommer steht vor der Tür: Auch wenn es wettertechnisch im Moment nicht den Anschein macht, schon bald wird wieder im Freien zu Bands & DJ's abgetanzt. Damit ihr keinen Event verpasst haben wir hier die vier grossen Reggae-Festivals zusammengefasst und zum ersten Mal ist ein Soca-Event dabei, der zwar nicht auf einer Wiese stattfindet, dafür mit mehreren Locations & einem Bootride vom Stabel gelassen wird.

Afro BeatsDancehallReggaeSka/RocksteadySoca
Afro PfingstenEnter The Dancehall FestivalLakesplashReedsSwiss Soca Festival

Afro Pfingsten Festival in Winterthur – 29.05 – 5.06.2017
Zurück unter Obhut vom ehemaligen Festivalgründer Daniel Bühler soll das traditionsreiche Afro-Pfingsten wieder zur alten Stärke finden. Man darf wieder einen bunten Markt in der Winterthurer Altstadt erwarten, dazu gibt es Ausstellungen, Filmvorführungen und Tanz- und Trommelworkshops.
Natürlich wird es auch dieses Jahr wieder Livekonzerte geben, allerdings nicht in der Halle53, sondern in der Alten Kaserne, die rund 1000 Besucher empfangen kann. Die Liveshows gehen am Donnerstagabend los mit der Sängerin Nomfusi aus Südafrika (Afro Soul) und Mookomba aus Zimbabwe.
Freitag ist wie gewohnt dem Offbeat gewidmet und darf sich auf Modern Roots Sänger Warrior King, den immer witzig und intelligenten Macka B & Deejay-Legende Big Youth freuen. Los geht’s um 20.00.

Weitere Infos zum Programm auf www.afro-pfingsten.ch

afropfingstenbanner_2017

1st Swiss Soca Festival – 30.06 – 02.07 in Zürich und Luzern
Seit sich Selecta Iray mit dem Soca-Virus angesteckt hat, pusht er die Carnival-Vibes und veranstaltet regelmässig Soca-Nights in Zürich & Luzern. Die Soca-Community hat sich zur eingeschworenen Swiss Soca Crew zusammengeschlossen, die regelmässig nach den Karneval in London, Berlin oder Trinidad & Tobag o reisen und dort zu den neusten Hits von Machel Montana, Bunji Garlin oder ‚Fay Ann Lions‘ ‚limen‘.

Zum ersten Mal findet Ende Juni / Anfang Juli das dreitägige ‚Swiss Soca Festival‘ stat. Los geht’s am Freitagabend mit einem Bootcruise auf dem Zürisee und danach weiter im Kon-Tiki mit lokalen und internationalen Live-Acts wie Scrappy aus UK, Kimba  Sorzano oder Franky Fyah von den Soca Twins.
Tagsdrauf geht’s bereits am Nachmittag weiter auf dem Lädeliplatz und Abends in der Gewerbehalle und im El Barrio mit einem Soca- und Reggae-Dancehall-Floor. Am Sonntagnachmittag wird zum entspannten ‚Cool Down‘ im Gleis 13 ausgeklungen.

Alle Infos auf www.soca-festival.ch

swisssocabanner2017

Enter The Dancehall 2017 bei der Roten Fabrik 
Seit 2015 organisiert die Rote Fabrik äussert erfolgreich das zweitägige ‚Enter The Dancehall‘-Festival. Hier geht’s ganz ‚urban‘ zu und her, getanzt wird nicht auf grünem Grass, sondern Asphalt und es gibt auch keine Camping Area. Dafür Top-Acts aus der Reggae-Welt: Am Freitag präsentiert Queen Ifrica ihr neues Album ‚Climb‘, Legende Toots & The Maytals bringen mit ‚Monkey Man‘, ‚Was My Number‘ oder ‚Funky Kingston‘ das Areal zum Kochen und aus UK kommt Ras Demo (aka Demolition Man) nach Zürich. Samstag geht’s ähnlich hochkarätig weiter mit Newcomer Runkus, Soulstimme Sevana und Kabaka Pyramid. Danach gibt’s natürlich Party bis in die frühen Stunden.

Mehr Infos auf www.rotefabrik.ch/de/musikbuero/eventdetail.php?id=26863

18358720_1299790670089842_3352232659885465281_o
18422100_1299797406755835_6422413233232701683_o

Lakesplash in Twann – 14. + 15. Juli 2017
Das kleine aber feine Lakesplash feiert dieses Jahr das unglaubliche 20-Jährige Jubiläum. Das Festival, direkt am Fuss der Rebbergen und direkt am Bielersee liegt, hat dieses Jahr ein buntes Programm zu bieten. Überraschenderweise ist dieses Jahr kein einziger Act aus Jamaika am Start, dafür aber sonst sehr international: Von den Virgin Islands kommt Pressure mit seinen Inselkollegen Niyorah & Revalation Da Royal, ebenfalls am Freitag spielt der frankophone Yaniss Odua und der Local Nappy Paco.
Am Samstag spielen dann die Reggae-Cumbia-HipHop-Gruppe Case Verde Colectivo aus Mexiko, der sehr rootsige Meta & The Cornerstones aus Senegel und USA sowie der Welschschweizer Junior Tshaka. Dazu die DJ’s Roots Rocka Tribe, Root Block, Ganjaforce & Asher Selector.

Mehr Infos http://lakesplash.ch

lakesplash2017_banner

Reeds Festival 2017 in Pfäffikon ZH – 21. – 23. Juli 2017
Das Reeds Festival am Pfäffikersee ist das grösste Reggae-Openair der Schweiz. Die finanziellen Engpässe der Vergangenheit sind überstanden und das Wetter hat zuletzt auch gut mitgespielt.
Der Reeds-Freitag ist wie gewohnt musikalisch bunt gemischt: Dieses Jahr sind es I-Fire aus Deutschland, Panteon Rococo aus Mexiko und Dub Spencer & Trance Hill aus Luzern, die das Publikum mit Deutschen-Dancehall-Lyrics, Latin-Punk-Ska und psychedelischen Dub empfangen werden.
Samstag ist dann der klassische Off-Beat-Reggae an der Reihe mit der kenianisch-holländischen Black Omolo, den Dubby Conquerors, die mit Raggabund, De Luca, Elijah & die Herbalist als Backing Band unterstützten werden. Die neuere Generation aus Jamaika wird von Bugle vertreten, der mit Songs wie ‚Rasta Party‘, ‚Nuh Compatible‘ oder aktuell mit ‚Ganja‘ die Dancehalls rockt. Ganz frisch ist Runkus aus Jamaika, der im Moment am Durchstarten ist mit seinen Conscious-Reggaetunes und im Moment noch ein Geheimtipp ist, aber sicher bald gross durchstarten wird.
Krönender Abschluss macht die ‚Queen Of Reggae‘ Marcia Griffiths, die legendärste weibliche Stimme aus Jamaika. Seit den 60er Jahren ist die ‚Grand Dame des Reggae‘ aktiv, hatte unzählige Solohits (z.b Feel Like Jumping) und tourte mit Bob Marley, um die Welt. Marcia Griffiths ist immer noch regelmässig am Touren und nimmt auch neues Material auf wie zb. Hold You Close produziert von Silly Walks oder ‚Simmer Down‘ mit Gentleman & Ky Mani Marley.
Am Sonntag eröffnet Jo Elle & Collie Herb mit den Mighty Roots den Tag, danach steht das Produzentenduo Mafia & Fluxy aus England und deren Vocalguests auf der Bühne, Roots-Reggae-Sänger Michael Prophet (bestens bekannt vom Klassiker ‚Gunman‘ aus den frühen 80iger Jahren und Highlight des Tages ist sicher die unverkennbare Stimme von Horace Andy.
Horace Andy begann beim Studio One, landeten einen Megahit mit ‚Skylarking‘, das bis heute immer wieder neu-gecovert wird. Später arbeitete er auch den Trip-Hop-Pionieren von ‚Massive Attack‘ zusammen und tourte mit ihnen um die Welt.

Mehr Infos auf www.reedsfestival.ch

reeds_2017_flyer